Von Heintje über Knight Rider bis Nutella-Brote

Weißt du noch, damals...?

+
Renate Linkenheil aus Neckarsulm hatte eine harmonische Kindheit.
  • schließen

Ferien auf dem Bauernhof, Zeltlager und Fernseherserien wie "Michel aus Lönneberga" - diese echo-Leser schwelgen in Erinnerungen.

Renate Linkenheil, Neckarsulm:

Vor allem ein tolles Elternhaus. Meine Großeltern haben mit uns in einem Haus gewohnt und sich auch um uns gekümmert. Wir hatten viele Tiere und einen großen Garten, in dem wir rumtollen konnten. Mit den Nachbarn hatten wir ebenfalls ein gutes Verhältnis. Meine Kindheit verlief sehr harmonisch. Manchmal sehne ich mich zurück in diese Zeit.

Bernd Linkenheil, Neckarsulm:

Ich haben meine Kindheit in Hohenhaslach bei Ludwigsburg verbracht. Wir hatten viele Weinberge, wo ich oft als Kind meine Zeit verbrachte. Wenn ich meine Eltern und Großeltern mal nicht dorthin begleiten musste, habe ich Fußball gespielt. Meine Kindheit verbinde ich mit einem schönen Landleben. An Festtagen gab es immer einen Braten.

Christian Ost, Leingarten:

Wenn ich an meine Kindheitstage zurückdenke, denke ich an Spaß und Unbefangenheit. Ich bin in den 80ern geboren. Da saßen wir früher nicht an irgendwelchen Konsolen, sondern spielten ewig lang auf der Straße. „Alf“ und „Michel aus Lönneberga“ waren Serien, die ich gerne geschaut habe. Spaghetti mit Tomatensoße habe ich geliebt.

Sven Neudeck, Leingarten:

„Pippi Langstrumpf“ und „Das feuerrote Spielmobil“ assoziiere ich mit meiner Kindheit. Meine Mutter hat sonntags immer verschiedene Braten gemacht, was ich heute aus Zeitgründen nicht weiterführen kann. Heute ist alles so schnelllebig. Das war es sicher auch damals, aber als Kind hat man das nicht so empfunden. Da war alles unbeschwerter.

Frank Bröckel, Öhringen:

Als Kind habe ich gerne gezeltet – und wenn wir nur beim Nachbarn im Garten waren. Mit meiner Kindheit verbinde ich auch eine gute Erziehung, das „A-Team“ und Wassereis. Aber vor allem: Freiheit. Heute denkt man mehr darüber nach, was man macht. Jedes Alter hat seine Vor- und Nachteile. Das bringt der Wandel der Zeit mit sich.

Schwelgen Sie oft in Erinnerungen?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare