Künzelsau

Mann rastet aus - teuerste Bergbahnfahrt des Jahres

+
Die Bergbahn in Künzelsau.

Der 40-Jährige dreht völlig durch.

Die Nachricht ist unglaublich! Für einen 40-Jährigen wird eine Bergbahnfahrt in Künzelsau richtig kostspielig.

Der Mann zerschlug am Donnerstagabend gegen 21.45 Uhr an der Bergstation der Bahn mehrere Glasflaschen und fuhr anschließend in Richtung Tal. Eine Streife der alarmierten Polizei konnte ihn kurz darauf am Eingang eines nahen Einkaufszentrums antreffen.

Er versuchte noch zu flüchten - allerdings ohne Erfolg. Die Beamten waren schneller. Wie sich herausstellte, hat der Polizeibekannte bereits ein Hausverbot für die Bergbahn und fuhr ohne Fahrkarte.

Im Laufe der Kontrolle machte der 40-Jährige keinen Hehl aus seiner Abneigung gegenüber der Polizei und beleidigte die Beamten aufs Übelste. Plötzlich und unerwartet schlug er einem Beamten ins Gesicht. Er wurde deshalb überwältigt und festgenommen. Der Polizist musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Auch auf der Fahrt zum Polizeirevier und auf der Dienststelle gingen die Beleidigungen weiter. Der Randalierer spuckte einer Beamtin ins Gesicht. Nun erwarten ihn Anzeigen wegen Schwarzfahren, Hausfriedensbruch, Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Seinen Rausch durfte er in einer Zelle ausschlafen. Deshalb muss er auch den Transport zum Revier und die Übernachtung bezahlen.

Mehr zum Thema:

Zwei verletzte Personen: Frontalcrash sorgt für lange Staus in Heilbronn

Neckarsulm: Dieser Fahrerwechsel brachte überhaupt nix

Unfall: Nervöse Fahranfängerin verletzt 17-Jährige

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare