Erschreckende Bilanz nach Testkäufen

Zu viele Jugendliche kommen an verbotenen Alkohol dran

+
Symbolbild.
  • schließen

Wodka, Bier und Wein - die Gesetze zum Alkoholkonsum bei Jugendlichen sind eindeutig. Trotzdem geht so viel schief.

Die Gesetzeslage ist eindeutig: Jugendliche unter 16 Jahren dürfen keinen Alkohol kaufen. Gar keinen! Bis zum 18. Geburtstag sind anschließend nur Bier, Wein und Sekt erlaubt. Klar, man sieht den Jugendlichen ihr Alter nicht an, aber genau deshalb sollen konsequent die Ausweise kontrolliert werden, wenn Jugendliche versuchen Alkohol zu kaufen. Doch das passiert viel zu selten.

Im Main-Tauber-Kreis sind bei Alkoholtestkäufen zwischen November und März 43% der Probekäufe beanstandet worden. Heißt leider: Fast die Hälfte aller Jugendlichen kommt an Alkohol dran, den sie noch gar nicht konsumieren dürfen.

Sollten die Kontrollen beim Alkoholkauf strenger sein?

In 15 Fällen legten die Jugendlichen ihren Ausweis vor - und bekamen den Alkohol trotzdem noch. Rechenfehler? Unaufmerksamkeit? Warum der Alkohol trotz Verbot verkauft wird, kann viele Gründe haben. In jedem Fall müssen die betroffenen Kassierer mit hohen Bußgeldern rechnen. Je nach Anstellungsverhältnis sind bis zu 1000 Euro fällig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare