Auch Erwachsene sammeln und tauschen gern

EM-Bildchen: Eine Region im Sammelfieber

+
Natürlich sind die Sammelkarten der deutschen Spieler besonders beliebt.

Die EM-Sticker sorgen für echte Emotionen: Schon wieder eine doppelt! Endlich die Glitzer-Karte! Klatschkarten spielen wie früher...

Alle zusammen? Klar, wenn das Kind dem EM-Sticker-Hype hoffnungslos verfällt, dann hilft die Mama wo sie kann und geht auch beim entsprechenden Discounter einkaufen. Eventuell wird sie auch nachdrücklich darauf hingewiesen - es gilt ja schließlich, das Album voll zu bekommen!

Aber bitte genau zuhören, Mama! Es hilft dem Sohnemann wirklich gar nichts, wenn er nach dem Einkauf bei Lidl versuchen soll, Panini-Sticker in ein Rewe-Sammelalbum zu kleben.

Was halten Sie vom Sammel-Fieber?

Und das Töchterchen bedankt sich, wenn sie statt der Rewe-Sammelkarten, die Paninis bekommt - die passen nämlich gar nicht richtig in die Hüllen des Sammelalbums. Und außerdem gibt's ganz andere Bildchen. Da herrscht aller größte Sorgfalt. Akribisch wird sortiert, gestapelt und eingeklebt. Manchmal mit einer Sorgfalt, die sich manche Eltern bei den Hausaufgaben ihrer Kinder einmal wünschen würden.

Auch mit 25 Jahren hat Christian Bühl aus Heilbronn noch Spaß daran, sein Album zu füllen.

Von Schulkindern kennt man dieses Phänomen, aber Begeisterung kennt kein Alter! Christian Bühl aus Heilbronn ist 25 und hat das Hobby aus Kindertagen wiederentdeckt. Und seine Familie und Freunde ziehen mit.

Er erklärt: "Mir geht's dabei einfach um den Spaß und es ist wirklich herrlich, dass meine Freunde mitziehen. Sogar meine Schwester bringt mir manchmal Panini-Päckchen mit."

Er selbst geht nicht gezielt los, um Sticker zu kaufen. "Beim Einkaufen oder an der Tanke nehme ich immer mal wieder welche mit." Und manchmal muss man auch schimpfen: "Ich habe vorhin 25 Sticker ausgepackt und 17 davon habe ich jetzt doppelt. Das nervt natürlich."

Und wie findet es die Freundin, wenn der erwachsene Partner wieder mit Stickern spielt? "Sie ist eigentlich gar nicht so fußballbegeistert, aber sie übernimmt dann das Einkleben", sagt Bühl und schmunzelt. Das sei schließlich auch eine verantwortungsvolle Aufgabe. "Soll ja auch nach was aussehen, hallo!"

Anna-Maureen Bremer

Anna-Maureen Bremer

Mittendrin statt nur dabei: Soziales, Partys und eure Themen immer im Blick! Kolumne: "Natürlich blond".

E-Mail:anna-maureen.bremer@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare