Heidenheim

A 7: Steinewerfer wird mit Hochdruck gesucht

+
Symbolbild.

Eine 25-Jährige schwebt nach dem Angriff in Lebensgefahr.

Nach einem Steinwurf auf die Autobahn 7 bei Heidenheim bei der eine vierköpfige Familie schwer verletzt wurde, sucht die Polizei mit Hochdruck nach Hinweisen auf den Täter.

Wie ein Sprecher am Montag sagte, gebe es bislang wenig Rückmeldung aus der Bevölkerung. Erste Hinweise, dass der Stein einen vorausfahrenden Bus hätte treffen sollen, konnten nicht bestätigt werden. Ein Unbekannter hatte in der Nacht zum Sonntag einen großen Stein auf die Autobahn 7 geworfen und dadurch einen schweren Unfall verursacht.

Die 25 Jahre alte Mutter schwebt seither in Lebensgefahr. Auch die sechs Jahre alte Tochter, die bei dem Unfall aus dem Auto geschleudert wurde, kam mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Der 33-jährige Vater und Fahrer des Autos sowie sein vierjähriger Sohn sind den Angaben zufolge stabil.

Mehr zum Thema:

Zeugen gesucht Gewaltverbrechen? Mysteriöser Leichenfund auf Rasthof

Gefährlich: Verfolgungsjagd von Heilbronn bis nach Rheinland-Pfalz

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare