Drum prüfe, wo man sich ewig bindet…

Eheglück vom Wohnort abhängig

+
2015 wurden so viele Ehen in Baden-Württemberg geschieden wie noch nie.
  • schließen

Wer sich in einer Beziehung nicht nur auf das Glück verlassen möchte, sollte in den Main-Tauber-Kreis ziehen.

Der Wohnort ist entscheidend: Wenn es nach der Scheidungsrate geht, leben im Main-Tauber-Kreis die glücklichsten Ehepaare. Von 2012 bis 2015 seien dort im Schnitt auf 10 000 Ehen 72 Scheidungen gekommen - das ist weit weniger als der landesweite Durchschnitt (86), wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Auch im Alb-Donau-Kreis traten verhältnismäßig wenig Paare vor den Scheidungsrichter (73). Die meisten Scheidungen auf 10.000 Ehen gab es in diesem Zeitraum in Mannheim (107), dicht gefolgt von Pforzheim (104). Auch im Landkreis Emmendingen zerbrechen den Statistikern zufolge viele Ehen (100).

Wer in Heilbronn langfristig mit seinem Partner zusammenbleiben möchte, sollte in den Stadtkreis ziehen: Hier gab es eine Scheidungsrate von 76, während diese im Umland schon auf 91 stieg. Übrigens scheint der Spruch vom „verflixten“ 7. Ehejahr zu stimmen: allein im vergangenen Jahr gab es allein 989 Trennungen nach diesem Zeitraum. Insgesamt mussten die Richter im zurückliegenden Jahr 25.129 Bindungen als aufgelöst erklären – das ist Höchststand seit Bestehen des Landes Baden-Würrtemberg. Die Durchschnittsehe hält im "Ländle" rund 15 Jahre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare