Stadtbahn steuert ins Desaster?

Wutfahrer Teil 2: "Provinzbahnhof interessiert nicht"

+
Zug um Zug in Richtung Desaster - so sehen unsere User die Stadtbahn.

Die NeverEndingStory: Der Stadtbahn-Ärger hält uns so richtig auf Trapp. Nicht nur weil statt fahren oft laufen oder warten angesagt ist.

Eine Geschichte langt leider nicht. Denn zeitweise verwandelte sich unser Redaktionsanschluss in der letzten Woche in die Nummer gegen Kummer. "Ich erzähle Ihnen mal meine Geschichten" oder "es wurde auch Zeit, das Problem anzusprechen" - so oder so ähnlich haben alle Mails und Anrufe angefangen. Dann folgten etliche Geschichten. Der Kern war immer derselbe: zu viele Ausfälle und Verspätungen, zu wenige Informationen, bei Beschwerden freche Antworten.

Michael Rupp hat seinem Frust in einer langen Mail an die AVG Luft gemacht, doch Besserung ist keine in Sicht. Einmal "meinte der Fahrer er müsse seinen Fahrplan studieren und vergaß dabei die Weiterfahrt". Erst nach Aufforderung durch einen Fahrgast ging's "zögerlich" in Richtung Heilbronn.

Für Rupp kein Einzelfall. Im Zeitraum Juni/Juli kann er gleich sechs Vorfälle aufzählen, die ihn auf die Palme gebracht haben. "Nicht gefahren", "schon wieder Verspätung", "Stillstand", "Stellwerksprobleme", "Überfüllung", "technische Probleme", "unerwartete Bremsung", "Fahrplanänderung" - Schlagwörter die für sich sprechen. Rupp hat von diesen Ausreden endgültig die Nase voll.

Wie zufrieden sind Sie mit den Stadtbahnlinien der Region?

Ähnlich genervt ist auch Volker S. Er findet für die Ausfälle knallharte Worte: "Die fahren das Ganze an die Wand." Für ihn passen die Ausreden einfach nicht zu den Geschehnissen. Zumal alle Beteiligten sich den Schwarzen Peter zuschieben. "Die Zuständigkeit hier ist eine reine Katastrophe."

Dass AVG, Stadtwerke und Deutsche Bahn nicht Hand in Hand arbeiten. Darüber hatten auch wir bereits berichtet. Doch was die Mitarbeiter da teilweise von sich geben, ist richtig unverschämt. Volker S.: "Einmal habe ich eine Zugführerin gefragt, warum am Bahnhof Jagstfeld keine Anzeige und keine Durchsage kommt. Ihre Antwort: 'Das hier ist ein Provinzbahnhof, der interessiert doch keinen.'" Unfassbar!

Nach dieser bodenlosen Frechheit fällt Volker S. das wohl aussagekräftigste und schlechteste Urteil über die Stadtbahn: "Sie ist auf dem besten Weg, wie die Deutsche Bahn zu werden."

Information: Haben Sie ein Aufregerthema, das Ihnen schon lange unter den Nägeln brennt? Schreiben Sie einfach an redaktion@echo24.de. Wir lassen dann unsere Nutzer abstimmen, welches Thema wir recherchieren sollen.

Mehr zum Thema:

ÖPNV-Reaktionen Teil eins:  "Dass die sich nicht schämen"

Stadtbahn: Häufiger wird's nicht

Stadtbahn-Song: Es fährt kein Zug nach Irgendwo

Thema Stadtbahn: "Kann mich in meine Wut reinsteigern"

Julia Fischer

Julia Fischer

Lifestyle, Essen und Trinken sind ihre Themen. Auch als Szene-Reporterin und bei lokalen Events mittendrin. Kolumne: "Angerichtet".

E-Mail:julia.fischer@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare