Nur Ahnung von einer Sportart?

Sportfunktionär beleidigt alle Sportlehrer

+
Einfach nur im Kreis rennen? In Heilbronn sind die Sportlehrer fundiert ausgebildet.
  • schließen

Die einen lassen nur kicken, die anderen kennen nichts außer Schwimmen. Fehlt Sportlehrern breites Fachwissen?

Nur Ahnung von einer Sportart, mehr Theorie als Praxis und zu viel Sportunterricht in der Halle statt an der frischen Luft. Heinz Janalik, Präsident des Nordbadischen Sportbunds, hat in dieser Woche ganz schön ausgeteilt und das Studium angehender Sportlehrer als "Schmalspurausbildung" bezeichnet. Zu wenig Praxis im Studium - und wer sich nicht selbst durch Vereinsaktivität breit aufstellt, sei nur in wenigen Disziplinen wirklich sattelfest, sagte Janalik den "Stuttgarter Nachrichten". Und das Ergebnis: "Die Sportlehrer geben ihre Defizite an die Schüler weiter."

Harter Tobak. Für Wolfgang Seibold, Leiter des Staatlichen Schulamts Heilbronn, sind die Bemerkungen viel zu einseitig: "Die Zeiten, in denen Sportlehrer einfach den Ball rausgelegt und gesagt haben 'kickt mal', sind definitiv vorbei." Schließlich gibt es ja Bildungspläne, an die sich die Lehrer zu halten haben. "Ich gehe davon aus, dass Lehrer durch ihren Abschluss auch das notwendige Wissen vorweisen können. Außerdem gibt es regelmäßige Fortbildungen."

Grundsätzlich sieht Seibold im Sportunterricht die Praxis im Zentrum: "Gerade Grundschüler haben einen ausgeprägten Bewegungsdrang." In Janaliks Kritik sieht er einen klaren Widerspruch: "Ich kann nicht monieren, dass alles immer theoretischer wird, und andererseits kritisieren, dass die Ausbildung zu schmal sei. Das beißt sich."

Haben eure Sportlehrer auch nur Ahnung von einer Sportart?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare