Jetzt kann jeder helfen

Flutkatastrophe: Konto und Spendenstelle eingerichtet

+
Jetzt kann jeder mit einer Spende beim Wiederaufbau mithelfen.

Daten des Spendenkontos stehen fest. Arena Ilshofen wird zur Notunterkunft und Spendenstelle.

Die Flut ist gegangen, der Schock und das Chaos sind aber geblieben. Nach den heftigen Regenfällen in der Nacht auf Montag ist so langsam der Schaden der Flutkatastrophe bezifferbar. Betroffene, professionelle Helfer und viele Ehrenamtliche ziehen an einem Strang und arbeiten mit Hochdruck am Wiederaufbau.

Nach der Flut macht sich eine Welle der Solidarität im echo24.de-Land breit. Viele wollen helfen, auch wenn sie nicht persönlich vor Ort sein und mit anpacken können. Es gilt, all jene zu unterstützen, die ihr Hab und Gut, ihr Land, kurz: wichtige Teile ihrer Heimat verloren haben. In der Arena in Ilshofen in der Justus-von-Liebig-Straße 1 werden nun Sachspenden entgegengenommen. Dazu dient die Multifunktionshalle als Notunterkunft.

So viel Regen: Die echo24.de-Region steht unter Wasser

Für Unterstützung hat das Hohenloher Ehepaar Timo und Sabrina Zöllner zusammen mit dem Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Schwäbisch Hall-Hohenlohe, Christian von Stetten, ein Spendenkonto für die Flutopfer eingerichtet. Unter folgenden Kontodaten kann nun jeder die Opfer der Flutkatastrophe unterstützen. Und: Auch ein kleiner Betrag hilft.

Bankverbindung:
Freunde von RT SHA e.V.
IBAN: DE95 6229 0110 0012 1120 03
VR Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim
Verwendungszweck: Braunsbach

Mehr zum Thema:

Hilfe nach der Flut

Diese Schäden müssen behoben werden

Daniel Hagmann

Daniel Hagmann

Als Reporter in der Region unterwegs. Hauptinteressen: Kunst, Kultur und Kokolores im echo24-Land. Kolumne: "Nachgehagt".

E-Mail:daniel.hagmann@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare