Pirnas Oberbürgermeister will etwas zurückgeben

Von überall Hilfe - Weiteres Spendenkonto eingerichtet

+
Ein junger Mann sitzt am 30.05.2016 in Braunsbach vor einer Gerölllawine.

Die verheerende Hochwasserkatastrophe hat auch überregional zu solidarischen Reaktionen geführt. 

Alles kaputt, von der Kraft des Wassers weggeschwemmt oder zerstört: So geht es vielen Menschen in der Region. Genau deshalb wollen jene  helfen, die das Hochwasser nicht betroffen hat. Die Spendenbereitschaft ist groß. Überall in der Region. Aber nicht nur hier. Das Gefühl angesichts einer Naturkatastrophe hilflos zu sein, kennen sie auch noch im sächsischen Pirna.

"Bei den vergangenen Jahrhunderthochwassern 2002 und 2013 haben wir unglaublich viel Unterstützung aus den unterschiedlichsten Regionen unseres Landes erhalten", sagt Pirnas Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke.

So viel Regen: Die echo24.de-Region steht unter Wasser

Von der damals so großen Solidarität möchte er jetzt etwas zurückgeben und ruft deshalb zu Spenden für Braunsbach auf. "Viele von uns können sich noch sehr genau an die deutschlandweite Spendenbereitschaft erinnern. Umso selbstverständlicher ist es, andere Regionen in solchen dramatischen Zeiten zu unterstützen."

Haben Sie Angst vor weiteren Naturkatastrophen?

Auch heute beschäftigen die Folgen des schweren Unwetters weiter Polizei und Rettungskräfte. Nach Behördenangaben mussten weiter Straßen und Bahnlinien von Schlamm und Geröll gereinigt und solange gesperrt werden. Schiffe auf dem Neckar lagen am Morgen noch in den Häfen.

Sofort nach den Unwetterschäden hatten sich im echo24.de-Land zahlreiche freiwillige Helfer gemeldet. Für die Geschädigten in Braunsbach wurde ein Spendenkonto eingerichtet.

Bankverbindung:

Freunde von RT SHA e.V.

IBAN: DE95 6229 0110 0012 1120 03

VR Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim

Verwendungszweck: Braunsbach

Ein neues, weiteres Spendenkonto gibt es nun für den Hohenlohekreis, eingerichtet vom Deutschen Roten Kreuz. Eingehende Spenden werden an vom Unwetter Betroffene auf formlosen Antrag ausbezahlt.

Kontoinhaber: Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Hohenlohe

Bank: Sparkasse Hohenlohekreis

IBAN: DE47 6225 1550 0005 0074 00

Mehr zum Thema:

Flutkatastrophe: Konto und Spendenstelle eingerichtet

Hilfe nach der Flut:  Jetzt ist jeder gefragt

Hochwasser: Diese Schäden müssen behoben werden

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare