Temperaturschwankungen sind im Mai gar nicht so ungewöhnlich

Sind die kalten Tage jetzt vorbei?

+
Wird es jetzt endlich Sommer?

Ein wirklicher Vorgeschmack auf den Sommer ist dieser Mai bislang nicht so wirklich. Die Wonne ist eher für die Tonne.

Klar, der April macht, was er will. Der Mai dieses Jahr aber anscheinend auch: Traumwetter am zweiten Monats-Wochenende, kalte Füße an Pfingsten, in dieser Woche wechselhaft und am Wochenende ziehen voraussichtlich Gewitter durchs echo24-Land.

Ganz so ungewöhnlich wie es scheint, sind diese großen Schwankungen aber gar nicht:  "Nicht zuletzt durch die Eisheiligen gibt es im Mai große Temperatursprünge", erklärt Roland Rösch, der in Böckingen die Heilbronner Wetterstation betreibt. Zwischen 3,1 und 27,1 Grad hat er in diesem Monat gemessen. Rösch betont: "Der Mai ist halt noch kein Sommermonat, obwohl wir an fünf Tagen dieses Jahr bereits die 25-Grad-Marke geknackt haben."

Fandet ihr den Mai auch enttäuschend?

Was die Durchschnittstemperatur angeht, ist der Mai voll im Soll. Allerdings hatten wir nur die Hälfte des erwartbaren Niederschlags. Zum Monatsende nimmt der Mai aber voraussichtlich noch mal Fahrt auf: Sonne und frühsommerliche Wärme steht zumindest zeitweise an - pünktlich zu Fronleichnam. Dann bleibt am Feiertag auch noch ein bisschen Zeit, die Freiluftaktivitäten, die zu Pfingsten ins Wasser gefallen sind, nachzuholen. Und auch Roland Rösch gibt Entwarnung: "Richtig kalt wird es in nächster Zeit nicht mehr." Die fast frostigen Nächte scheinen also hinter uns zu liegen. Und wie es aussieht, wird es langsam aber sicher Sommer. Eeendlich!

Mehr zum Thema

Prognose: So wird das Wetter in der Region

Daniel Hagmann

Daniel Hagmann

Als Reporter in der Region unterwegs. Hauptinteressen: Kunst, Kultur und Kokolores im echo24-Land. Kolumne: "Nachgehagt".

E-Mail:daniel.hagmann@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare