Stauende übersehen

Schwerer Auffahr-Unfall auf A6 bei Öhringen 

+
  • schließen

Nach einem Auffahrunfall muss die mittlere und rechte Fahrspur der A6 bei Öhringen gesperrt werden.

Auf der A6 bei Öhringen hat der Fahrer eines Land Rovers heute gegen 9.30 Uhr das Stauende vor sich übersehen. Nahezu ungebremst knallte er auf das Auto vor sich. Der Land-Rover-Fahrer wurde dabei schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war vor Ort.

Den Sachschaden schätzt die Polizei derzeit auf rund 30.000 Euro. Die Autobahn war während der Landung des Rettungshubschraubers voll gesperrt. Der Verkehr war an der Unfallstelle für rund zweieinhalb Stunden teilweise stark behindert.

Der schwere Unfall auf der A6

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare