Ermittlungen in alle Richtungen

Kampfsport-Mord: Schon gut 30 Hinweise

+
Ein Polizeibeamter steht mit einer Taschenlampe an einem Tatort.
  • schließen

Ob eine entscheidende Spur dabei ist, ist noch nicht klar. Die Tat in Bietigheim-Bissingen wirft weiter Fragen auf.

Am Anfang gab es bloß die Information, dass ein Maskierter am Tatort war. Jetzt sind bei der Polizei in Bietigheim-Bissingen nach dem Mord an einem Kampfsportclub-Besitzer schon gut 30 Hinweise eingegangen!

Ob eine entscheidende Spur darunter ist, lasse sich noch nicht sagen, berichtete eine Sprecherin der Behörde. Die 45-köpfige Sonderkommission ermittle nach wie vor in alle Richtungen, sowohl im privaten als auch im beruflichen Umfeld des 35-Jährigen.

Auf den Mann waren am späten Dienstagabend mehrere Schüsse abgegeben worden. Anwohner fanden das Opfer in der Nähe seines Wohnhauses. Der Täter flüchtete zu Fuß.

Mehr zum Thema:

Voller Rätsel: Kampfsportszene in Aufregung

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare