Keine Schäden

Keine nennenswerten Unwetter-Vorkommnisse in der Region

+
Es blitzte kräftig und der Donner grollte - doch größere Schäden sind durch das Unwetter gestern nicht entstanden.

Laut Angaben der Heilbronner Polizei ist alles ruhig geblieben.

Braunsbach ist seit Anfang Mai wirklich jedem Bürger aus der Region ein Begriff. Die kleine Ortschaft wurde damals von einem Unwetter getroffen, eine Geröll-Lawine raste den Abhang hinunter, mitten in den Ortskern hinein und zerstörte das schmucke Hohenloher Kocherstädtchen innerhalb weniger Minuten.

Braunsbach: Noch Lichtjahre von der Normalität entfernt

Am Freitagabend war Baden-Württemberg wiederum Epizentrum schwerer Unwetter mit teils sintflutartigen Niederschlägen. Während Ludwigsburg und Mannheim "Land unter" vermeldeten und allein in der Kurpfalzmetropole mehr als 200 Notrufe eingingen, blieb die Region Heilbronn verschont.

Zwar gab es auch hier teils heftige Niederschläge, begleitet von Blitz und Donner, doch Einsatzkräfte mussten nicht ausrücken: "Bei uns war alles ruhig", erklärte die Pressestelle des Polizeipräsidiums Heilbronn.

Überschwemmung in Bildern

Mehr zum Thema:

Gewitter: Erst die Hitze, dann die Blitze

Wie im Zoo:Katastrophentourismus in Braunsbach

Geldsegen: Soforthilfe für Braunsbach

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare