Mit seiner EP "Assemble" will Silizium am 1. April richtig durchstarten

Kämpfersound mit ganz viel Authentizität

1 von 9
Früher Gothic, dann Rapper und jetzt auch Labelbetreiber: Silizium aus Neckarsulm.
2 von 9
Früher Gothic, dann Rapper und jetzt auch Labelbetreiber: Silizium aus Neckarsulm.
3 von 9
Früher Gothic, dann Rapper und jetzt auch Labelbetreiber: Silizium aus Neckarsulm.
4 von 9
Früher Gothic, dann Rapper und jetzt auch Labelbetreiber: Silizium aus Neckarsulm.
5 von 9
Früher Gothic, dann Rapper und jetzt auch Labelbetreiber: Silizium aus Neckarsulm.
6 von 9
Früher Gothic, dann Rapper und jetzt auch Labelbetreiber: Silizium aus Neckarsulm.
7 von 9
Früher Gothic, dann Rapper und jetzt auch Labelbetreiber: Silizium aus Neckarsulm.
8 von 9
Früher Gothic, dann Rapper und jetzt auch Labelbetreiber: Silizium aus Neckarsulm.
9 von 9
Früher Gothic, dann Rapper und jetzt auch Labelbetreiber: Silizium aus Neckarsulm.
  • schließen

Andersdenker ist seine Einstellung. Andersdenker war der Titel seines vierten Albums. Und jetzt trägt auch sein Label diesen Namen. Rapper Silizium aus Neckarsulm wird oft als Gothic-Rapper bezeichnet. Seine neue EP "Assemble" macht aber klar: Er ist längst sein eigenes Genre.

Früher machte er Gothic-Wave. Dann wurde er in die Gothic-Rap-Schublade gesteckt. Doch auf seiner neuen EP "Assemble" klingt Silizium offener, reifer und damit noch glaubwürdiger als zuvor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare