Auch der Angreifer wurde schwer verletzt

Messer-Attacke: Polizei unter Vorwand zum Tatort gelockt

+
Der Polizist wurde bei einem Einsatz angefallen.

Der Polizist musste sich mit Schüssen wehren.

Ein Polizist wurde in Stuttgart bei einem Einsatz mit einem Messer attackiert. Er und sein Kollege konnten sich nur mit Schüssen gegen den Angreifer wehren. Auch dieser wurde schwer verletzt, das sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Die Streife mit zwei Beamten war zuvor im Stuttgarter Stadtteil Hallschlag zu einem Einsatz gerufen worden.

Die Polizisten waren wohl unter einem Vorwand zum Tatort gelockt worden, wie die Bildzeitung und der SWR berichten. Der Angreifer hatte demnach bei der Polizei angerufen, weil er angeblich verdächtige Geräusche aus einer Tiefgarage gehört hätte. Die Streife war dem Hinweis gefolgt und dann vom Täter auf der Straße angegriffen worden.

Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht.
Die Polizei ermittelt gegen den 33-jährigen Täter wegen versuchter Tötung. Nach derzeitigen Ermittlungen waren die Schüsse der Polizisten gerechtfertigt
Das Tatmotiv ist weiterhin unbekannt.

Mehr zum Thema:

Traktor kippt bei Unfall um - Fahrer schwer verletzt

Scheune in Sontheim brennt völlig aus

Prügelattacke: 14-jährige Täterinnen im Heim

echo24.de per WhatsApp: News und Infos direkt aufs Smartphone
http://www.echo24.de/region/whatsapp-anmeldung-newsletter-6516209.html

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare