Geduldsspiel endet glimpflich

Mann verschanzt sich fast 20 Stunden auf Dach

+
Zwei Polizisten in Polizeiuniform sind zu sehen.

Erst griff er eine Frau an, dann drohte er mit dem Sprung in die Tiefe.

Fast 20 Stunden harrte ein 39 Jahre alter Mann nach einer gewaltsamen Streit mit seiner Mitbewohnerin auf dem Dach eines sechsstöckigen Wohnhauses aus - bis er von der Polizei überwältigt werden konnte.

Nach Angaben der Polizei war der Mann am Samstagabend in Ludwigsburg mit seiner 36 Jahre alten Mitbewohnerin in Streit geraten. Die Frau floh in Richtung der Wohnung ihrer Mutter im selben Haus. Der 39-Jährige würgte sie und griff sie sowie herbeigeeilte Beamte mit einem Messer an.

Über den Balkon floh er aufs Dach und drohte damit, zu springen. Zermürbende Gespräche zogen sich über Stunden hin. Am Sonntag um 17.20 Uhr wurde er überwältigt. Die verletzte 36-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Mehr zum Thema:

Skrupellos: Mehrere Einbrüche in der Region

Optimistisches Überholmanöver:

Ein Unfall mit Brief und Siegel

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare