Missliche Lage

Polizeieinsatz: Waschbär in Not

+
Der eingeklemmte Waschbär konnte sich weder nach vorne, noch nach hinten bewegen.

Zwischen einer Gartenhütte und einer Hauswand war das Tier eingeklemmt.

Da steckte aber jemand gehörig in der Klemme. Am Montagabend, gegen 21.15 Uhr, wurde die Schorndorfer Polizei wegen eines Waschbärens alarmiert. Er war zwischen einer Gartenhütte und einer Hauswand eingeklemmt und konnte sich weder nach vorn, noch nach hinten bewegen. Daraufhin rief ein Anwohner unseren Freund und Helfer.

Die Polizeibeamten und der Anrufer legten los - das Fundament der Hütte wurde ein Stück freigegraben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und etwa 45 Minuten später konnte das Fundament mit Hilfe eines Wagenhebers angehoben und ein Stück verschoben werden.

Die Rettung ist geglückt. Der Waschbär konnte sich befreien, hüpfte auf das Dach der Hütte und machte sich nach dem Schreck wohlbehalten aus dem Staub.

Mehr zum Thema:

39-Jähriger verprügelt: Tochter ist Augenzeugin

Zwei Tote: Massenkarambolage auf A6 

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare