Zum Auftakt des Weindorfs

Verrückter Wettkampf: Bierfassrennen in Pfedelbach

+
Gas geben beim Bierfassrennen.

Anlässlich des 4. Weindorfs starteten zehn Teams auf dem anspruchsvollen Parcours.

Ein Bierfass, ein Parcours mit Hindernissen und 3er-Mannschaften, die alles geben: das sind die Zutaten für ein spannendes Bierfassrennen.

Genau das war die Attraktion am Samstagnachmittag in der Pfedelbacher Ortsmitte. Es war der Auftakt zum 4. Pfedelbacher Weindorf bei hochsommerlichen Temperaturen.

Zehn Mannschaften traten gegeneinander an und wurden von zahlreichen Schaulustigen am Straßenrand lautstark angefeuert. Es galt, das Bierfass möglichst schnell zwischen Pylonen und über Wippen zu rollen.

Impressionen vom Bierfassrennen

Dabei sartete jede Mannschaft als Staffel. "Erst wenn der dritte Mann ins Ziel kommt, wird die Zeit gestoppt", erklärte Kommentator Heinz Rudolf den Teilnehmern zu Beginn des Rennens.

Am Ende siegte die Mannschaft "Wassertrinker" in einer respektablen Zeit von 2:25 Minuten. Nicole Hanke, die einzige Frau am Start, hatte großen Spaß: "Es war anstrengend, aber geil."

Besonders schwierig sei es gewesen, das Fass in der Spur zu halten. Benjamin Jazdz aus Öhringen-Cappel standen nach dem Rennen die Schweißperlen auf der Stirn. "Das Fass war ganz schön schwer und die Führung auf dem Rückweg des Parcours war eine echte Herausforderung."

Text von Nicole Mücke

Mehr zum Thema:

Motorman-Run: Ist die Strecke zu stark, bist du zu schwach

Achtung: Keine Helfer sondern Betrüger

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare