Die Sprache des Herzens

Burgfestspiele: Gelungene Oliver-Twist-Premiere 

+
Ein Klassiker: Charles Dickens´ "Oliver Twist" wurde in Jagsthausen aufgeführt.

Christian Berg inszeniert die Geschichte nach Charles Dickens als Familienmusical.

Ausverkauft. Was sonst? Bei der Premiere von "Oliver Twist" gestern Abend im Burghof gab es keinen freien Platz mehr. Viele waren gespannt auf die Umsetzung des nostalgisch anmutenden Stoffes, der - was Leid und Elend angeht - Vergleiche zur heutigen Flüchtlingssituation zulässt.

"Tolles Stück, zeitlos interessant und sehr wirkungsvoll inszeniert", erklärt Günter Herzfelder aus Hardthausen-Kochersteinsfeld. Auch Karin Bergner aus Neckarsulm ist begeistert: "Wenn es im Stück auch teilweise um Prostitution geht, besteht es doch als Familien-Musical, weil alles sehr kindgerecht angelegt ist."

Burgfestspiele: Gelungene Oliver-Twist-Premiere 

"Wir sind mit unserem Enkel da. Der ist zwölf Jahre alt und erlebt hier mal hautnah was Hunger bedeuten kann", erklärt Judith Spree aus Heilbronn. Und Karsten Brücker aus Obersulm lobt: "In der Inszenierung dominieren Erdfarben. Das passt. Der Zusammenhalt unter den Charakteren ist stark, ebenso Tanz, Spiel und die Dialoge."

Von Susanne Walter

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare