Heißeste Stadt Deutschlands

In unserer Region: Der heißeste Ort Deutschlands

+

Kurz und heftig ist die erste große Hitzewelle des Jahres. 

Da hat es "Wolfgang" wohl fast zu gut gemeint mit der Sommerhitze. Seit gestern lässt das Hochdruckgebiet Deutschland schwitzen - und das nicht zu knapp.

Die höchsten Temperaturen verzeichnete der Deutsche Wetterdienst (DWD) in der Region Heilbronn-Franken: Obersulm meldete 35,7 Grad! Auf den weiteren Plätzen folgen Michelstadt (Hessen / 35,1 Grad), Worms (Rheinland-Pfalz / 35,0 Grad) und Darmstadt (Hessen / 34,9 Grad).

Was macht ihr bei diesen warmen Temperaturen?

Am Freitag könnte es nach Einschätzung des DWD sogar noch heißer werden. Dann verlagere sich die heiße Luft aus Nordafrika in den Osten Deutschlands, wo 36, vielleicht sogar 37 Grad zu erwarten seien, sagte DWD-Meteorologe Simon Trippler. Zur Abkühlung hilft da nur noch ein Sprung ins kalte Nass.

Vom Rekord ist das aber noch etwas entfernt: 40,3 Grad meldete im vergangenen Sommer das bayerische Kitzingen, so heiß war es in Deutschland noch nie seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1881.

So genießt Heilbronn den Sommer

Doch zugleich heißt es, den kurzen Sommer richtig zu genießen. Denn im Westen ziehen am Freitag schon Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen auf. Gleich drei Tiefs – "Lea", "Neele" und "Marine" - haben Kurs auf Mitteleuropa genommen. Die drei werden am Freitag über den Britischen Inseln, der Nordsee und Deutschland erwartet.

Mehr zum Thema:

Ab ins Wasser: So genießt Heilbronn den Sommer

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare