Asoziale Aktion in Stuttgart

Obdachloser ausgeraubt und verprügelt

+
Symbolbild.

Der Täter überfällt sein Opfer mitten in der Nacht. Die Polizei sucht Zeugen.

Was ist das denn für eine total asoziale Aktion? In Stuttgart hat laut Polizei ein Unbekannter in der Nacht auf Sonntag einen Obdachlosen verprügelt, beraubt und am Kopf rasiert.

Der 25-Jährige übernachtete in einem Park, als ein Mann, gekleidet mit einer schwarzen Anzughose, einem roten T-Shirt mit der Aufschrift Puma sowie schwarzen eleganten Schuhen, ihn anging. Erst rasierte er dem Obdachlosen Teile seiner Kopfhaare, dann schlug er ihn mehrmals, als dieser deswegen wach wurde.

Im Anschluss raubte der Mann, der angeblich rumänischer Abstammung sein soll, sein Opfer aus. Er entwendete seine Umhängetasche mit Bargeld und Handy, einen Rucksack mit zwei Angeln, ein Messer, schwarze Schuhe sowie sein Fahrrad. Gesamtwert: Mehr als 2.000 Euro.

Der Täter soll 31 Jahre alt sein, zirka 1,75 Meter groß und dicklich. Er trägt zudem einen Schnauzbart und hat schwarzes Haar, das an den Seiten und am Hinterkopf rasiert ist. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990-5778 zu melden.

Mehr zum Thema

Unglaublich:Hund bei 30 Grad im Auto gelassen

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare