Kolumne: Nachgehagt

Wenn Kinder Horrorfilme schauen

+
Wer Horrorfilme schaut, wird nicht gleich zum Mörder.

Horror am Sonntagmorgen? Nicht nur im ZDF! Auch in Grundschulen zeigen Lehrer Gewaltfilme.

"Hä, träume ich noch?" Das dürfte sich am vergangenen Sonntag mancher ZDF-Zuschauer gefragt haben. In aller Frühe um sechs Uhr sollte eigentlich die lustige Fernsehserie "Coco – Der neugierige Affe" laufen. Stattdessen zu sehen: Serienmörder Michael Myers, der im Horror-Streifen "Halloween – Die Nacht des Grauens" tötend durch die Gegend zieht. Zumindest für eine halbe Stunde, bis der Fehler bemerkt und der Ausstrahlung der Garaus gemacht wurde.

Verstörende Bilder am frühen Morgen. Dabei bekommen Kinder auch im Nachmittagsprogramm so viel Sex und Gewalt zu Gesicht, dass der Maskenmann Myers mit seinem Mord zum Sonntag kaum ins Gewicht fällt.

Außerdem schärfen Thriller in Kindertagen das ästhetische Bewusstsein: Als der Autor dieser Zeilen vor 20 Jahren in der dritten Klasse war, legte der Lehrer für eine Stunde die Videokassette von "Terminator 2" mit Arnold Schwarzenegger ein. Kein Witz! Bis heute erinnern sich die damals Anwesenden – und mittlerweile Erwachsenen – an die interessanteste Schulstunde des Lebens. Immerhin wissen wir jetzt alle: um uns herum sind Maschinen in Menschengestalt, Zeitreisen sind möglich und taffe Mütter sind die besten – auch wenn sie wie Popstars heißen.

Habt ihr als Kind auch Horror-Filme geschaut?

Bis heute genießt "Terminator 2" in den Kreisen der ehemaligen Grundschüler höchstes Ansehen. Wer weder mit der Story von "Halloween" noch "Terminator" was anfangen kann, hat in beiden Fällen wenigstens noch eine tolle Titelmelodie. Alle anderen freuen sich auf Januar 2017. Denn dann ist wieder Freitag, der 13.

Mehr zum Thema

So prägen Tiere unsere Sprache

Ab ins Traumland!

"Stinkefaul" statt "stets bemüht"

Daniel Hagmann

Daniel Hagmann

Als Reporter in der Region unterwegs. Hauptinteressen: Kunst, Kultur und Kokolores im echo24-Land. Kolumne: "Nachgehagt".

E-Mail:daniel.hagmann@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare