Ausflüge endeten nicht immer glücklich

Zahlreiche Motorradunfälle an Vatertag

+
Symbolbild

Es passiert viel zu häufig: Bei gutem Wetter steigt auch die Anzahl der Motorradunfälle, wie sich an Christi Himmelfahrt zeigte.

Kein guter Auftakt für Biker ins lange sonnige Wochenende: Die Polizei verzeichnete am Vatertag in Baden-Württemberg zahlreiche Motorradunfälle mit einigen teils schwerst Verletzten. Allein im Bereich des Polizeipräsidiums Freiburg gab es innerhalb von nur vier Stunden - zwischen 12.50 Uhr und 16.50 Uhr - sechs Unfälle mit Motorradfahrern und einem Quad. Zwei der verunglückten Motorradfahrer in Südbaden kämpften am Abend in Kliniken um ihr Leben, in einem Fall könnte ein Fahrer beide Beine verlieren. In allen Fällen seien die Biker zu schnell unterwegs gewesen oder hätten sich überschätzt, erklärte die Polizei.

Immerhin scheinen die Motorradfahrer in der Region Heilbronn besonnener unterwegs zu sein: Auf echo-Nachfrage erklärte die Polizei, dass es hier keine gravierenden Vorfälle zu verzeichnen gab.

Doch anderorts gab es Verletzte: Bei Offenburg verlor ein 24-jähriger Motorradfahrer in einer Kurve die Kontrolle über sein Motorrad und fuhr in einen Bach. Er wurde lebensgefährlich verletzt. Nahe Eberbach (Rhein-Neckar-Kreis) wurde ein 56-Jähriger mit seinem Roller schwer verletzt, der auf ein Motorrad aufgefahren war. Auch der Motorradfahrer und seine Sozia erlitten Blessuren. Zeugen sucht die Polizei nach einem Unfall auf der Bundesautobahn 81 zwischen den Anschlussstellen Oberndorf und Sulz in Fahrtrichtung Stuttgart. Dort musste am Mittwochabend ein 43-jähriger Motorradfahrer stark abbremsen, weil ein Auto ihn bei Überholen übersah. Der Biker kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik.

Bereits am Wochenende heißt es wieder besonders aufpassen: Tausende Motorradfahrer werden am kommenden Sonntag zu einer landesweiten Sternfahrt erwartet. Ihr gemeinsames Ziel ist der Bikertag 2016 wieder auf dem Stuttgarter Messegelände. Organisator ist das Innenministerium, das mit dem großen Zweiradtreffen alljährlich für mehr Sicherheit werben will, wie es dort hieß. 104 Motorradfahrer haben laut Ministerium im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen ihr Leben verloren.

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare