Schwerer Motorradunfall auf der L 1111

Spritztour teuer bezahlt

Symbolbild
  • schließen

Schwer verletzt wurde ein 25-jähriger Motorradfahrer am Samstagnachmittag bei einem Unfall auf der L 1111 zwischen Vorhof und Unterheinriet.

Der 25-Jährige fuhr gegen 17.50 Uhr als zweites Krad in einer Gruppe von fünf Motorrädern., ale er in einer Rechtskurve wohl die Kontrolle verlor und geraudeaus eine steile Böschung hinabstürzte. Erst nach 40 Metern kamen Motorrad und Lenker zum Stillstand. Der Lenker erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in einer Klinik geflogen. Am Krad entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahmewar die Strecke Vorhof - Unterheinriet bis zirka 18:30 Uhr voll gesperrt. Die Feuerwehr Unterheinriet war mit 25 Mann und fünf Fahrzeugen am Unfallort.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare