Was tun, wenn die Argumente ausgehen?

Öhringen: Mit Pfanne eins übergebraten

+
Pfannen dienen ja normalerweise dazu, Leckereien zu braten - nicht zum Überbraten.

Ein Iraner hat das mit dem Braten offenbar nicht so ganz verstanden - und einem Afghanen eins übergebraten.

So kann man ein Kochgerät auch zweckentfremden: Als einem Mann am späten Donnerstagabend in einer Öhringer Gemeinschaftsunterkunft in Sachen Glaubensfragen schlicht und ergreifend die Argumente ausgingen, schlug er seinem Diskussionspartner einfach eine runter.

Jedoch nicht mit der bloßen Hand. Da sich der Streit in der Küche abspielte griff sich der 19-jährige Iraner einfach eine langstielige Bratpfanne - und dann machte es "klonk", als die Pfanne den Kopf des ebenfalls 19-jährigen Afghanen unsanft berührte. Übergebraten statt angebraten!

Der Geschlagene musste anschließend ins Krankenhaus. Auch der Iraner kam nicht unverletzt aus dem Streit heraus. Dazu bekam er noch eine Anzeige.

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare