Lokführer von fünf Personen angegriffen

Hinterhältig: Angriff mit Pfefferspray in Mosbach

+

Personengruppe greift Lokführer im Bahnhof Mosbach-Neckarelz mit Pfefferspray an.

Ganz schön hinterhältig! Fünf gegen einen! Am Sonntag gegen 7.30 Uhr wartete ein 55- jährige Lokführer im Bahnhof Neckarelz am Bahnsteig auf seinen Zug. Plötzlich kam eine Personengruppe von fünf männlichen Personen auf ihn zu. Sie pöbelten ihn an, provozierten ihn und schlugen ihm den Tabak aus der Hand.

Und dann wurde es richtig unschön: zwei Angreifer hielten ihn von hinten fest. Ein weiterer besprühte ihn mit Pfefferspray. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Bahnhofsvorplatz. Der Fahrdienstleiter, welcher den Vorfall beobachtete, verständigte die Polizei. Zwei der Täter konnten durch Streifen des Polizeireviers Mosbach vorläufig festgenommen werden. Die anderen Personen sind flüchtig.

Das Bundespolizeirevier Heilbronn sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen und weiteren Geschädigten des Pfeffersprayeinsatzes. Der noch Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Zirka 20 Jahre alt. Er trug zur Tatzeit ein hellblaues Hemd sowie eine beige Sweatjacke. Sachdienliche Hinweise werden unter 07131/888260-0 entgegengenommen.

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare