Doktorandin übt noch

Experiment geht schief - Labor fliegt in die Luft

+
Symbolbild.

Eine Doktorandin hantiert mit einer gefährlichen Chemikalie.

Ups! Da ist ein Experiment gewaltig schief gelaufen. Im Karlsruher Institut für Technologie ist ein Laborraum verwüstet worden.

Wie die Polizei mitteilte, hatte eine 26-jährige Doktorandin am Freitag mit einer gefährlichen Chemikalie hantiert. Etwa eine Stunde, nachdem die Frau das Labor verlassen hatte, kam es zu einer heftigen Verpuffung.

Die Wucht war so enorm, dass die Tür aus dem Rahmen gerissen wurde und mehrere Fenster zu Bruch gingen. Verletzte gab es nicht. Zur Höhe des Schadens konnte die Polizei zunächst nichts sagen.

Was genau die Doktorandin falsch gemacht hat, war zunächst unklar. Die Frau habe das Labor in der Meinung verlassen, dass alles in bester Ordnung sei.

Mehr zum Thema:

Markgröningen: Tragischer Unfall endet tödlich

Das ist der Hammer:  Opa (88) klaut Fahrrad

Frau wird stranguliert: Versuchter Mord im Bordell - 37-Jähriger in Haft

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare