Kolumne: Nachgehagt

Warum alle Aufregung umsonst ist

+

Staus, Technikversagen, Unfälle? In Wahrheit versinkt der Alltag gar nicht im Chaos. Denn vieles läuft ganz gut.

Es ist der alltägliche Wahnsinn: Auf dem Weg zur Arbeit behindern Stau und stockender Verkehr den Fortschritt. Versucht man, im Stillstand die Zeit zu nutzen und dringende Telefonate zu erledigen, versagt das Handynetz. Und überhaupt: Was fällt den Möbelhäusern ein, dass die Wartezeit für ein paar einfache Barhocker zehn Wochen beträgt? Arrrgh! Grrrmpf!

Ist die erste Wut über das anscheinend ständige Versagen von alles und jedem verflogen, wird schnell klar: Die Gesamtsituation ist gar nicht sooo katastrophal. Warum stehe ich denn im Stau? Weil vor mir mehrere Möbelhaus-Lkw unterwegs sind. Und die bringen Tische, Betten und Sofas an jene, die bei der Bestellung eben ein paar Wochen früher dran waren als ich.

Vorlage

Okay: Das Handynetz streikt. Aber was ist mit den Hunderten stattgefundenen Gesprächen in den vergangenen Wochen? Hab ich mich da über die gelungene Verbindung genauso gefreut, wie ich mich jetzt ärgere? Und was ist das überhaupt für ein Problem, wenn ich halt zwei Monate auf meine Hocker warte – in einer Welt, in der viele noch nicht mal ein Dach über dem Kopf haben? Alles Luxusprobleme!

Allein die Tatsache, dass in dieser megakomplexen Welt zumindest der Großteil an Terminen und Vereinbarungen noch irgendwie funktioniert, ist doch schon erstaunlich. Irgendwas fällt halt immer unter den Tisch. Und das ist dann eben wie das Stück Pizza vom vergangenen Freitag unterm Sessel: Ein gefundenes Fressen für alle mies gelaunten Nörgler, die für Dankbarkeit rein gar nichts mehr übrig haben.

Mehr zum Thema:

"Der Bruddler": Diese Autofahrer nerven so richtig!

"Nachgehagt": Überfall auf Kim Kardashian? Kein Wunder!

"Vahionessa": Meine erste Yoga-Stunde

Daniel Hagmann

Daniel Hagmann

Als Reporter in der Region unterwegs. Hauptinteressen: Kunst, Kultur und Kokolores im echo24-Land. Kolumne: "Nachgehagt".

E-Mail:daniel.hagmann@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare