Staatsanwaltschaft setzt Belohnung von bis zu 10.000 Euro aus

Kampfsportmord: Wer hat das weiße Auto gesehen?

+
Polizeibeamte stehen in Bietigheim-Bissingen am Tatort.

Der Kampfsportler wurde durch mehrere Schüsse getötet. Jetzt gibt es neue Hinweise zum Täter.

Schlimm! Noch immer ist der Täter auf freiem Fuß...

Es ist fast drei Monate her, dass der Betreiber einer Stuttgarter Kampfsportschule mit mehreren Schüssen getötet wurde.

Jetzt gibt es für die Ermittler eine neue Spur: Gesucht wird ein recht neuer weißer oder zumindest heller VW-Caddy. Ein anonymer Hinweisgeber will diesen zur fraglichen Zeit Mitte April am Tatort in Bietigheim-Bissingen gesehen haben.

Angeblich saß ein mit Kapuze bekleideter Mann darin.

Das Auto soll ohne Kennzeichen unterwegs gewesen sein und im hinteren Bereich keine Fenster haben.

Der 35 Jahre alte Betreiber der Kampfsportschule war in der Nähe seines Wohnhauses von einem Unbekannten mit mehreren Schüssen getötet worden.

Die Staatsanwaltschaft hat für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und zur Ermittlung des Täters führen, eine Belohnung von bis zu 10.000 Euro ausgesetzt.

Mehr zum Thema

Fall gibt Sonderkommission Rätsel auf

Nach Schüssen auf Kickboxer: Belohnung ausgesetzt

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare