Eine Woche war der kleine Springer schon vermisst

Känguru hüpft durch Wohnsiedlung

+
Eine Woche lang war das Känguru unterwegs.

Ausgebüxt: Nur mit vereinten Kräften konnte das Tier wieder eingefangen werden.

Ein ganz frecher Hüpfer war in Hardheim (Neckar-Odenwald-Kreis) unterwegs.
Dort ist ein ausgebüxtes Känguru durch eine Wohnsiedlung gehüpft und konnte erst nach einer Woche Extra-Freigang wieder eingefangen werden.
Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatten Anwohner am Samstag die Polizei gerufen.
Der Eigentümer des Tiers wurde schnell verständigt. Er hatte sein Beuteltier schon eine Woche lang vermisst.
In einem Garten gelang es den Beamten "mit vereinten Kräften der Anwohnerschaft" schließlich, das Känguru mit einem Netz einzufangen.

Affengeiler Nachwuchs in der Wilhelma

Baby-Faultier kuschelt mit der Mama

echo24.de per WhatsApp: News und Infos direkt aufs Smartphone http://www.echo24.de/region/whatsapp-anmeldung-newsletter-6516209.html

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare