Zum ersten Mal in der Geschichte

Huch! Das Hohenloher Weindorf kostet Eintritt!

+
Auf dem Öhringer Weindorf.

Die Weindorfbesucher zahlen fünf Euro pro Abend. Der Veranstalter erklärt die Gründe.

Die 21. Auflage des Hohenloher Weindorfs in Öhringen wird am Donnerstag eröffnet. Einige Besucher wird es in diesem Jahr ein überraschtes "Huch" entlocken: Denn zum ersten mal in der Geschichte verlangen die Veranstalter Eintritt. Fünf Euro kostet das Vergnügen.

Der Grund für die Regelung liegt auf der Hand: In diesem Jahr findet die Veranstaltung auf dem Gelände der Landesgartenschau statt.

Die Alternative, sei gewesen, das Fest in diesem Jahr ganz ausfallen zu lassen, erklärt Silke Amann, Pressesprecherin der Laga gegenüber echo24.de. Da der Platz auf dem Öhringer Marktplatz in diesem Jahr nicht im gewohnten Umfang zur Verfügung steht, musste nach einer anderen Lösung gesucht werden.

Amann: "Ich glaube, der Ärger hält sich in Grenzen. Jeder möchte ja mal die Laga besuchen."

Das Weindorf sei eine großartige Möglichkeit, für kleines Geld die Laga zu besuchen. Für den Eintrittspreis erhalten Besucher ein Weinglas in Sonderedition zur Landesgartenschau, welches einen Pfandwert von 2,50 Euro hat. Dauerkartenbesitzer kommen natürlich auch abends rein.

Wer das Gelände bereits vor 18 Uhr besuchen möchte, braucht ein Tagesticket. "Es macht also Sinn, sich vorher zu überlegen, wann man gehen möchte", erklärt Amann. "Um 17 Uhr zu kommen, ist eher unglücklich, da man dann wegen einer Stunde noch eine Tageskarte lösen müsste."

Was halten Sie von dem Eintrittsgeld?

Dass Besucher wegen des Eintritts nicht zum Fest kommen, kann sie sich nicht vorstellen.

"Ich rechne nicht mit einem Einbruch der Zahlen. Im Gegenteil: Wir bieten ja was Besonderes, ein einmaliges Weindorf mit prominenten Weinschlüsselträgern, Kochevents auf den Bühnen und am Abend Auftritte und Talks."

So etwas wie ein "Weinfest-Kombi-Ticket" gibt es nicht. Es muss für jeden Tag Eintritt bezahlt werden. Aman empfiehlt: "Wer weiß dass er zum Weindorf kommt, kann sich sein Ticket bereits im Vorverkauf besorgen und spart sich so am Abend das Schlangestehen."

Mehr zum Thema:

Fünf Tage feiern mit Genuss

Anna-Maureen Bremer

Anna-Maureen Bremer

Mittendrin statt nur dabei: Soziales, Partys und eure Themen immer im Blick! Kolumne: "Natürlich blond".

E-Mail:anna-maureen.bremer@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare