Verkettung seltsamer Umstände

Mysteriöser Leichenfund: Tötungsdelikt geklärt

+
Symbolbild

Eine Verkettung von dramatischen Umständen führt zum Tod des Lkw-Fahrers.

Am Sonntagmorgen wurde am Rastplatz Hohenlohe-Süd an der A6 eine Leiche gefunden. Der Tod des 46-jährigen Lastwagenfahrers warf viele Fragen auf. Doch jetzt sind die Unklarheiten offenbar aus dem Weg geräumt.

Demnach führten eine Reihe von seltsamen Handlungen letztlich zum Tod des Polen. Laut Polizei hatte der Lkw-Fahrer am Samstagabend auf seine Ablösung gewartet. Die traf gegen 22 Uhr zusammen mit sieben weiteren Personen in einem Kleinbus am Parkplatz ein.

Bei den Männern handelte es sich um andere Fahrer und einen Verantwortlichen der Spedition, bei der der Verstorbene arbeitete. Der 46-Jährige soll betrunken gewesen sein und sich deshalb geweigert haben, den Schlüssel an seine Ablöse herauszugeben.

Daraufhin kam es zunächst zu einer Rangelei, bei dem ihm der Schlüssel abgenommen wurde. Dann wollte der Pole aber wohl nicht in den Kleinbus einsteigen. Danach kam es offenbar zu einem heftigen Streit zwischen ihm und einem 34-Jährigen.

In der Folge schlug der 34-Jährige seinem Kollegen mit der Faust ins Gesicht. Dies hat der Mann inzwischen gestanden. Der Getroffene sei daraufhin umgefallen und mit dem Kopf auf den Boden aufgeschlagen.

Danach war der 46-Jährige wohl lediglich benommen. Der Verletzte wurde anschließend auf dem Grünstreifen abgelegt. Die anderen Mitarbeiter der Spedition fuhren dann einfach weiter. Sie wollten an einer anderen Raststätte einen weiteren Fahrer ablösen.

Erst auf der Rückfahrt sollte der 46-Jährige wieder mitgenommen werden. Am nächsten Morgen lag er nach Angaben der Kleinbusinsassen bei deren Rückkehr um 7:30 Uhr immer noch an der Stelle.

Erst dann wurde ein Notarzt verständigt. Der konnte allerdings nur noch den Tod des Polen feststellen. Die Obduktion ergab, dass wohl der Sturz auf den Kopf die Todesursache war.

Gegen den 34-Jährigen wird nun wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt. Er sitzt bereits in Haft. Gegen die Mitfahrer besteht der Verdacht der unterlassenen Hilfeleistung.

Mehr zum Thema:

Gewaltverbrechen?

Mysteriöser Leichenfund auf Rasthof

Alle Polizeimeldungen: hier

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare