Die 24-jährige Esra Kirac liebt eine Farbe über alles

Bei dieser Heilbronnerin ist alles rosarot

+
Esra Kirac am Steuer ihres Mini, der natürlich rosa ist.

Ob das Zimmer, das Auto oder sämtliche Gebrauchsgegenstände - bei Esra Kirac muss es rosa sein.

Ihr Leben ist rosarot. Und das nicht nur, weil sie vor kurzem zur stellvertretenden Bereichsleiterin im SLK-Klinikum in Bad Friedrichshall befördert wurde.

Nein, die Heilbronnerin Esra Kirac liebt einfach diese Farbe – abgöttisch. Und das geht so weit, dass in ihrem Leben alles rosa oder pink ist. Ihr Zimmer in der elterlichen Wohnung, all ihre Gebrauchsgegenstände – und neuerdings auch ihr Auto, ein Mini Cooper. Rosa! Pink!

Mögen Sie die Farbe Pink?

Dabei ist Kirac eine farbliche "Späteinsteigerin": Erst mit „15, 16 Jahren“ fing es an – dank "Hello Kitty", der fröhlichen rosa Comic-Katze. "Hello Kitty" ist fast verschwunden, Rosa nicht. "Weil die Farbe mich glücklich macht und meine Seele beruhigt." Den Patienten im Krankenhaus geht es Kirac zufolge ähnlich. Beruuuhigung. Denn selbst in weißer Arbeitskleidung setzt die 24-Jährige rosa Farbtupfer: Schuhe, Namensschild, Stifte, Schlüsselanhänger... Da ist aber auch noch die Urlaubszeit. Kirac gesteht: "Ich vermisse dann immer wieder mein Zimmer – trotz aller Entspannung." Was dagegen hilft? Koffer, Kreditkarte, Smartphone, i-Pad und -Pod. Warum? "Sie sind allesamt rosa."

Mehr zum Thema

Südwestdeutschland: Die Mega-Hitze kommt!

Mergel: "Wir sind eine Stadt des Breitensports"

Wegen eines T-Shirts: Hells-Angels-Boss darf nicht in den Gerichtssaal

Olaf Kubasik

Olaf Kubasik

Seit 1999 beim echo – und fast ein Heilbronner Urgestein. Hat alle regionalen Themen im Blick. Kolumne: "Kubasiks Kosmos".

E-Mail:olaf.kubasik@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare