Raclette, Cocktails und Live-Musik

Ganzhornfest: "Oifach e Muss für jeden!"

+
Das Ganzhornfest ist auch für optische Überraschungen gut.
  • schließen

Das Neckarsulmer Fest zieht wieder Tausende an.

Es ist wirklich ein ganz spezielles Gefühl, das sich breit macht, wenn man als Neckarsulmer Richtung Ganzhornfest spaziert. Mit den Jahren weiß man genau, wo man seinen Crêpes bekommt, dass die Jungen zu Hauf beim UFC stehen und dass, wer Raclette will, meist ein bisschen Geduld braucht.

Das Fest, das immer am ersten Septemberwochenende stattfindet, zieht auch diesmal wieder Tausende Besucher an.

Bilder vom Ganzhornfest in Neckarsulm

Alex Söll und Viktor Hemminger aus Bad Friedrichshall schauen sich alles mal an. "Wir sind aber gerne an der Alternative-Stage", erklärt Hemminger. "Wir gucken auch mal die kleineren Bands an, die hier spielen." Locker zusammensitzen und ein Bierchen trinken wollen Nico Pfeiffer aus Heilbronn und Torben Hierl aus Neckarsulm.

Dieses Voting ist abgelaufen.
Besuchen Sie gerne Straßenfeste?
Klar! Das ist immer was los und man trifft viele Bekannte.
66.66%
Ne, mir ist da zu viel Trubel.
33.33%
Ich setze mich lieber ganz gemütlich in eine Bar.
0.0%

Und wenn die Feststände schließen und es auch im Park hinter dem Zweiradmuseum ruhiger wird? Dann ist's rammelvoll in der Szene-Kneipe Crazy Elk. Gegenüber erstmal ein Döner zur Stärkung und dann geht das muntere "Aaach was, seid ihr auch hier?" feuchtfröhlich weiter bis in den Morgen.

Mehr zum Thema:

Heilbronner Theresienwiese: Volksfest-Auftakt mit viel Tschinderäää

Talmarkt: In Bad Wimpfen steht die Welt Kopf

Partyreport: Closing-Party im Hip Island

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare