Die Landesgartenschau in Öhringen öffnet ihre Tore

Was Sie zur Laga wissen müssen

+
Maskottchen Flöhri begrüßt ab Freitag die Besucher zur Landesgartenschau.
  • schließen

Ab heute wird Öhringen zum Anziehungspunkt für Gartenfreunde: Die 26. Landesgartenschau findet bis zum 9. Oktober in der ehemaligen Residenzstadt statt.

Öhringen begrüßt seine Gäste zum großen Gartenfestival: Von 22. April bis 9. Oktober verwandelt die Landesgartenschau das rund 30 Hektar große Gelände rund um Hofgarten, Cappelaue und Hofgut Cappel in ein wahres Blumenmeer. Passend zum Motto „Der Limes blüht auf“ wird auch der ehemalige römische Grenzwall ganz neu in Szene gesetzt.

Zwischen den liebevoll angelegten Parkanlagen und Schaugärten erwarten Skulpturen, Tiergehege, Spiel- und Sportplätze die Besucher. Auf den drei Bühnen und im Gelände wird 171 Tage lang ein hochkarätiges Programm mit Konzerten, Shows und Festen geboten.

Kinderprogramm

Drei tolle neue Spielplätze warten auf dem Gelände auf kleine Besucher: Ein Blüten- und ein Gräserspielplatz im Hofgarten und ein Insektenspielplatz in der Cappelaue. Das Tiergehege mit Alpaka, Känguru, Schafen, Zwergponys, Papageien und Sittichen im Hofgarten, die Kinderscheune im Hofgut Cappel mit buntem Programm am Wochenende, Zauberwald, Marionettentheater, grünem Klassenzimmer, Kinderwerkstatt und vieles, vieles mehr bieten Abwechslung für die Jüngsten. Die etwas Älteren können sich am Kletterturm mit Flying Fox und auf der Skateanlage austoben.

Grenzenlose Blütenträume und die Laga-Übersicht

Kunst und Kultur

Der Hohenloher Kulturverein und die Sammlung Würth haben für das Gelände 20 zum Teil monumentale Skulpturen zur Verfügung gestellt. Blickfang mitten im Hofgarten ist die mehrere Meter hohe Installation von Tony Cragg. Zu den musikalischen Höhepunkten zählt sicher der Auftritt der Weltstars von Marquess am 30. Juli,  SWR 1 "Pop und Poesie in Concert" am 21. Juli, der Auftritt der Ost-Kultband Karat (19. August) oder Sänger Max Mutzke (16. Juli). Bestsellerautoren wie Wladimir Kaminer (14. Juni) halten Lesungen. 

Kulinarisches

Das Hohenloher Weindorf wurde auf das Landesgartenschaugelände verlegt: Vom 30. Juni bis zum 4. Juli heißt es "Wein genießen am Limes".

Viele Mitmach- und Mitkochaktionen, eine Schnapsbrennerei und Kochshows sorgen für kulinarische Abwechslung auf der Gartenschau. Auch echo24.de-Köchin Daniela Baier, bekannt aus der ZDF-Küchenschlacht, lädt zu Live-Cooking und Verkostung ihrer TV-Gerichte.

Öffnungszeiten und mehr

Die Landesgartenschau findet im Hofgarten, in der Cappelaue und im historischen Hofgut Cappel statt. Sie ist bis 9. Oktober täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Tagestickets kosten für Erwachsene 16,50, für Kinder 4,50 Euro.

Die Parkplätze Kultura und Kesseläcker sind ausgeschildert. Auch in der Stadt stehen Parkplätze zur Verfügung.

Zügig ist Öhringen auch auf dem Schienenweg mit Regionalzügen zu erreichen. Öhringen ist Zielpunkt der Stadtbahnlinie S4, die Reisende aus Richtung Karlsruhe-Heilbronn ins Hohenloher Land bringt. Von den Stadtbahnhaltestellen hat man einen erholsamen und barrierefreien Weg von jeweils knapp 400 Metern zum zukünftigen Gartenschaugelände.

Rabatt: Wer mit dem Baden-Württemberg-, Regio- oder Metropolticket oder dem ÖPNV anreist, erhält bei Vorlage des gültigen Fahrscheins an den Kassen einen Bonus; für die Tageskarte gibt es 2 Euro Rabatt, für eine Familienkarte 4 Euro.

Die Radfernwege "Deutscher Limesradweg" und "Kocher-Jagst-Radweg" führen nach Öhringen. Durch die Gemarkung Öhringen führen außerdem weitere regionale Radwege.

Weitere Informationen und das komplette Programm gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare