Beim überqueren der B27

Fußgänger lebensgefährlich verletzt

+
Symbolbild
  • schließen

Ein bislang noch nicht identifizierter Fußgänger wurde beim Versuch die Neuenstädter Straße zu überqueren, lebensgefährlich verletzt.

Der Verkehrsunfall hatte sich in Höhe der beiden Aral-Tankstellen ereignet wo die Fahrbahnen für beide Fahrtrichtungen durch bauliche Einrichtungen (Bordsteine mit Schutzplanken) voneinander getrennt sind. Der Fußgänger wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Fahrbahn in Fahrtrichtung Heilbronn musste für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme bis gegen 23.15 Uhr voll gesperrt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare