22-Jähriger wegen schwerer Körperverletzung verurteilt

Fünf Jahre Haft: Brutale Attacke hat Folgen

+

In den kommenden Jahren sitzt ein 22-Jähriger wegen schwerer Körperverletzung im Gefängnis.

Erst verlangte er Drogen, dann schlug er zu: Ein 22-Jähriger ist vom Landgericht Mosbach zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Unter anderem wurde ein Vorfall aus dem vergangenen Sommer in Lauda-Königsstein verhandelt. Damals hatte der Angeklagte von seinem späteren Opfer zunächst Haschisch verlangt. Als er die geforderte Droge nicht bekam, schlug und trat der Beschuldigte den Mann. Ein Begleiter des Angeklagten hielt das Opfer dabei fest.

Ebenfalls im Prozess behandelt wurde ein Messerangriff vom Oktober des Vorjahres. Damals war der 22-Jährige in die Wohnung eines Mannes eingedrungen und hatte ihm Schnittwunden zugezogen. Nur durch die heftige Gegenwehr des Opfers und die Hilfe der Schwester konnte Schlimmeres verhindert werden. Dieses Verfahren wurde vom Gericht abgetrennt und wird noch einmal gesondert verhandelt.

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare