In fünf Tagen nach Kroatien und zurück

Die irre Radtour des Fleiners Marco Vogel

+
Marco Vogel macht Pause.

Langstrecken reizen ihn. Als dann sein Bruder in Kroatien Urlaub macht, besucht ihn Marco Vogel kurzerhand - auf dem Rad.

Extremradfahrer Marco Vogel sucht immer neue Kicks. Jetzt hat der 38-jährige Fleiner eine weitere sensationelle Leistung vollbracht. In fünf Tagen ist er nach Kroatien gefahren - und zurück. Vogel erklärt: "Es reizt mich einfach, so lange so schnell wie möglich zu fahren."

Mit seiner Kroatien-Tour hat Vogel nun den Vogel abgeschossen: 2.066,5 Kilometer zurückgelegt, 22.164 Höhenmeter überwunden und 51.438 Kalorien verbrannt (Fahrtenprofil)!!! Die Idee, die hinter der Fahrt durch sieben Länder steckt, ist simpel: "Ich wollte meinen Bruder während seines Urlaubs besuchen." Aha...

Was halten Sie von solchen Extremleistungen?

Für die Hinfahrt hat der Technische Leiter bei der imec Messtechnik GmbH in Heilbronn-Biberach 50 Stunden benötigt - ohne zu schlafen, nur mit gaaanz kurzen Ess- und Trinkpausen. "Das geht, denn das Adrenalin und die Bewegung halten dich wach." Und zurück? "Nach zwei Stunden Schlaf bei meinem Bruder habe ich auf der Rückfahrt ein paar zehnminütige Augen-zu-Pausen und eine kurze Schlafpause bei Verwandten in München eingelegt."

Es ist aber nicht nur das Extreme, was Marco Vogel so begeistert, sondern auch das "Auf-sich-gestellt-Sein". Angst kennt er dabei nicht. Die größte Gefahr? Autofahrer. "Auf engen Straßen fahre ich deshalb ganz rechts und keine Schlangenlinien."

Bildergalerie von Marco Vogels Extrem-Radtour

Und dann sind da noch die steilen Nachtabfahrten durch Wälder. Die fährt Vogel Vollgas, um keine Energie zu verschwenden. "Da kann es passieren, dass Tiere die Straße überqueren - doch die Wahrscheinlichkeit eines Zusammenstoßes ist sehr gering."

Mehr zum Thema:

Verrückt: Die Quälerei des Rad-Riesen Rieber

Schwimm-Wahnsinn: Größten Binnensee durchquert

Olaf Kubasik

Olaf Kubasik

Seit 1999 beim echo – und fast ein Heilbronner Urgestein. Hat alle regionalen Themen im Blick. Kolumne: "Kubasiks Kosmos".

E-Mail:olaf.kubasik@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare