Neun Gambier verhaftet

Erfolgreicher Schlag gegen Drogenring

+
Symbolbild

Bei der Untersuchung von Asylbewohnerheimen wird die Polizei fündig

Das hat sich gelohnt! Bei einer großangelegten Durchsuchungsaktion mehrerer Asylbewerberunterkünfte in Mosbach, Haßmersheim und Leimen, wurden die Polizeikräfte des Kriminalkommissariats Mosbach fündig und konnten ein Depot, in dem zum Verkauf abgepacktes Marihuana gelagert wurde, auffinden sowie neun Tatverdächtige festnehmen.

Bereits im Frühjahr waren vermehrt Hinweise eingegangen, dass Asylbewerber im Park mit Betäubungsmitteln handeln und dabei auch Drogen an Jugendliche verkaufen würden. Es erfolgten zeit- und personalintensive Ermittlungen, in deren Verlauf 13 aus Gambia stammende Männer ins Visier rückten. Zwölf von ihnen waren zu diesem Zeitpunkt in der Zeltunterkunft des großen Elzparks untergebracht. 

Das Amtsgericht Mosbach erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft zehn Haftbefehle sowie 13 Durchsuchungsbeschlüsse für die Unterkünfte, in denen die Männer mittlerweile untergebracht waren. Diese wurden heute Morgen vollstreckt.

Insgesamt 152 Beamte und vier Rauschgiftspürhunde durchsuchten die Objekte. Acht Tatverdächtige wurden dabei festgenommen. Ein neunter Mann ging den Beamten am Nachmittag ins Netz. Ein Tatverdächtiger konnte bisher nicht aufgegriffen werden.

Neben dem Drogenmaterial wurden Beweise und Mobiltelefone sichergestellt.

Mehr zum Thema:

Spektakulär: Supermarkt-Einbruch in Eppingen

Schwer bepackte Diebe: Mega-Apfelklau

In Vollzugsanstalt: 21-jähriger Marihuana-Dealer festgenommen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare