Bietigheim-Bissingen

Eishockey-Fans liefern sich Keilerei mit Polizei

+
Symbolbild.

In Bietigheim-Bissingen rasten die Anhänger so richtig aus.

Eishockey-Fans eines schweizerischen Klubs haben in Bietigheim-Bissingen für ordentlich Randale gesorgt. 20 aggressive Anhänger gingen auf die Polizei los und lieferten sich eine regelrechte Keilerei.

Die Fans hatten am frühen Sonntagmorgen zuerst in einem Lokal gepöbelt. Dann ging es vor der Kneipe mit körperlichen Auseinandersetzungen weiter. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten die Männer erst in Richtung eines Hotels.

Da drehten sie dann aber noch einmal so richtig auf. Sie bewarfen die Beamten mit Stühlen, Vasen und Aschenbechern aus dem Hotelfoyer.

Erst mit Verstärkung mehrerer Reviere, Schlagstöcken und Pfefferspray konnten die Beamten die Situation unter Kontrolle bringen. Dabei fanden sie in einem nahegelegenen Gebüsch einen schwer verletzten 27-Jährigen.

Der Mann aus der Fan-Gruppe kam laut Polizei mit einer tiefen Schnittwunde in der Brust ins Krankenhaus. Wie es zu der Verletzung kam, ist noch unklar.

Vier Verdächtige zwischen 18 und 34 Jahren wurden vorläufig festgenommen, später aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema:

Heilbronn: Messerstecherei auf Gastromeile

Bad Friedrichshall: Haft nach versuchtem Totschlag

Flucht:  Wilde Verfolgungsjagd durch Heilbronn

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare