Einzigartige Ausstellung

"Picasso und Deutschland" nur in Schwäbisch Hall

+
Das Gemälde "Homme á l'épée" (r) von Pablo Picasso.
  • schließen

Picasso in Schwäbisch Hall: Als einziges Museum in Deutschland zeigt die Kunsthalle Würth die Ausstellung "Picasso und Deutschland".

Präsentiert werden nach Angaben des Museums rund 70 Werke des spanischen Künstlers aus den Jahren 1901 bis zu seinem Tod 1973 sowie rund 150 Arbeiten von Marc, Kandinsky oder Macke bis zu Kirchner, Dix oder Beckmann. Picassos Beziehung zu Deutschland ist lang und voller Widersprüche, wie die Macher der Ausstellung berichten. In Deutschland früh rezipiert, sei er nie hier gewesen. "Dennoch interessierte Picasso die deutsche Kunstgeschichte des späten Mittelalters von Cranach bis Grünewald", heißt es zur Schau in Schwäbisch Hall. Schon 1912 wurde der damals 30-Jährige in einem Atemzug mit Van Gogh und Cezanne gefeiert. Auch Kandinsky und Marc galt er demnach als Leitstern.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare