echo24 und Braumeister Adrian von Berg testen Biere aus der Region

echo24-Test: So schmeckt das Bier von hier

+
Purer Genuss aus der Region in Reih und Glied.

Das Pils kennt und mag jeder. Aber in der Region gibt es in Sachen Bier auch Exoten, die der Bierliebhaber kennen sollte.

Am 23. April dieses Jahres war für jeden Bierfreund großer Feiertag: 500 Jahre Reinheitsgebot. Das echo-Team hat deshalb fünf Biere aus der Region ausgewählt – und auf Gaumen und Leber geprüft. Vom klassischen, massentauglichen Pils bis zu einmaligen Kreationen.

Zusammen mit Braumeister Adrian von Berg lautet das Fazit: Die Biere im echo-Land können sich schmecken lassen und die Brauer verstehen ihr Handwerk – auch wenn die Vorlieben bekanntlich verschieden sind. Diese fünf Biere haben wir getestet.

Leckere Biere aus der Region im Test!

Palmbräu Helles, Privatbrauerei Palmbräu aus Eppingen, 4,8 Prozent Alkohol: 

echo: Ein süffiges Bier mit dezentem Hopfengeschmack, das gut zum Grillabend passt.

Von Berg: Ein leichtes Bier mit überschaubarem Alkoholgehalt. Ein normales Pils – wie man es kennt und liebt.

Distelhäuser Pils, Distelhäuser Brauerei, Tauberbischofsheim-Distelhausen, 4,9 Prozent Alkohol: 

echo:  Schmeckt mild und sehr leicht. Ein bekömmliches Sommerbier – auch für Frauen.

Von Berg:  Sieht heller aus als das Helle von Palmbräu. Schmeckt wenig hopfig, aber man merkt den Hopfen im Nachgeschmack. Dieses klassische Pils passt gut zum Feierabend und geht immer.

Mohrenköpfle, Haller Löwenbräu, Schwäbisch Hall, 5,4 Prozent Alkohol:

echo:  Ein sehr süßes, malziges Bier, das gar nicht typisch nach Bier schmeckt. Und daher auch was für Frauen, die sonst eher kein Bier mögen.

Von Berg: Ein dunkles Exportbier, bernsteinfarben. Im Geschmack hat das Mohrenköpfle eine leichte Karamellnote. Der Schaum ist von der Konsistenz sehr gut und feinporig. Mal was anderes, aber lecker! 

Barfüßer Blonde (Export), Hausbrauerei Barfüßer, Heilbronn, 5,2 Prozent Alkohol:

echo: Ein tolles Bier, um es abends auf der Terrasse zu genießen. Entwickelt ein schönes Mundgefühl und schmeckt nicht wie ein typisches Export.

Von Berg: Beim Geruch fällt sofort die dominante Hefe auf. Ein untergäriges Export-Vollbier, das vom Geschmack her auch Weizenbiertrinkern gefällt. Tolle Optik – und einfach ein tolles Bier.

Hopfenstopfer Citra Ale, Häffner Bräu, Bad Rappenau, 5,1 Prozent Alkohol:

echo:  Riecht nach Zitrone. Ein exotisches Bier, das sich im Geschmack sehr gut entwickelt. Einfach überraschend und ein Bier für Genießer.

Von Berg: Kein Biermischgetränk, wie manche vermuten, sondern ein Vollbier, das mit Aromahopfen gebraut wurde. Ein außergewöhnliches Bier – und im insgesamt sehr guten Testfeld mein persönlicher Favorit.

Welches der getesteten Biere trinken Sie am liebsten?

Daniel Hagmann

Daniel Hagmann

Als Reporter in der Region unterwegs. Hauptinteressen: Kunst, Kultur und Kokolores im echo24-Land. Kolumne: "Nachgehagt".

E-Mail:daniel.hagmann@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare