Projekt wird für Neckarsulmerin zum Erfolg

Theater im Dschungel! Jetzt tanzen die Puppen

+
Die Kinder lassen die Puppen tanzen.

Nach Startschwierigkeiten läuft es mit dem Puppentheater-Projekt im Dschungel für die Neckarsulmerin Eva Vidaic richtig gut.

Es sah nicht gut aus für das Puppentheater-Projekt von Eva Vidaic. Die Neckarsulmerin schien damit geradezu unterzugehen. Der Regen im Dschungel auf Sumatra machte die Arbeit unmöglich. "Die Kinder kommen bei diesem Wetter nur schwer oder gar nicht zur Schule. Die Wege sind dann einfach nicht zu benutzen", erklärt sie.

Jetzt tanzen die Puppen im Dschungel

Was tun? Die Lösung fand Vidaic nur einen Ort unterhalb von Bukit Lawang. Im Masno Café Restaurant. Hier treffen sich die Kinder und Jugendlichen um ihre Wochenenden gemeinsam zu verbringen. Hier kann auch bei schlechtem Wetter etwas unternommen werden. Und es wird zudem so etwas wie ein Naturschutzbund betrieben. Zusammen mit dem Leiter der Anlage hat sich Vidaic auf eine Zusammenarbeit verständigt. "Das ist spitze. Ich bin jetzt quasi als Dschungel-Pendler zwischen den Orten unterwegs."

Und es läuft! Bei 30 Grad und 80 Prozent Luftfeuchtigkeit kommt das Projekt richtig ins Rollen. Vidaic: "Die Kinder haben den Text für das Theaterstück auf Englisch bekommen und ins Indonesische übersetzt. Jetzt geht's ans Einstudieren." Parallel werden von einer zweiten Gruppe die Kulissen gemalt. Menschenrechte sind das Thema des Stücks.

Können Sie sich vorstellen auch in den Dschungel zu gehen?

"Wir werden das Stück zuerst an einer Grundschule aufführen", erklärt sie.  UND es wird noch besser. Die neue Gruppe soll auch in Zukunft bestehen bleiben. Das Projekt soll weiter leben. Vidaic: "Ich bin super zufrieden. Das ist eine große Organisation hier. Nach der Premiere reist das neue Team in alle nahegelegenen Schulen und stellt das Projekt vor." Es wird neue Stücke geben in denen es um Menschenrechte, Umweltschutz, Kultur und Religion geht.

Erste Eindrücke aus dem Dschungel

Auch an Touristen frequentierten Plätzen wird es Aufführungen geben. "Damit sollen Spenden für Farben und andere wichtige Dingen in den Schulen gesammelt werden." Noch bis 18. Oktober ist Eva Vidaic auf Sumatra unterwegs. Zwischen Dschungel-Schule und Dschungel-Puppentheater wird sie in den kommenden Tagen auch noch einen Ausflug zu den Orang-Utans machen.

Auch über die verbleibende Zeit in Bukit Lawang wird sie die echo24.de-Leser weiter auf dem Laufenden halten.

Mehr zum Thema

Dschungel-Gesichten: Holpriger Start

Bukit Lawang: Neckarsulmerin auf den Spuren der Orang-Utans

Dominik Jahn

Dominik Jahn

Hat immer die regionalen Top-Themen im Visier. Besonders der Sport (NSU, VfB, 1899) ist im Fokus. Kolumne: "Der Bruddler".

E-Mail:dominik.jahn@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare