Die Ähnlichkeit ist verblüffend

Verwechslungsgefahr: Er sieht aus wie Bud Spencer!

+
Bud Spencer mit seinem Double Klaus Löffler.

Klaus Löffler arbeitet hauptberuflich als Doppelgänger des verstorbenen Hollywood-Stars.

Ein dichter Vollbart, die lichte Stirn, winzige Augen und eine so väterliche und vertraute Ausstrahlung - Klaus Löffler sieht seinem Idol Bud Spencer zum Verwechseln ähnlich. "Mir war die Verwechslungsgefahr nie bewusst, auch wenn ich im Kino oft angestarrt wurde."

Seit 22 Jahren schon arbeitet der Heidelberger hauptberuflich als Doppelgänger des erst im Juni verstorbenen Hollywood-Schauspielers. "Angefangen hat es damals, als mich meine Frau bei einer RTL-Show anmeldete, die Doppelgänger suchte." Dann kam eins zum anderen: Klaus wird auf Hochzeiten, Messen, Straßenfeste, Geburtstage und Fantreffen gebucht. Seinen Beruf als Landschaftsgärtner gibt er so 2012 auf und widmet sich ganz dem Beruf des Doubles. "Momentan sind es zu viele Anfragen. Ich nehme im Monat circa 22 Termine wahr."

Klar: Die Mimik und die Gestik müssen eins zu eins sitzen. "Aber das kommt von alleine. Das hat sich mit den Jahren eingespielt." Jedenfalls steckt in Klaus viel von dem beliebten Western-Schauspieler, der im italienischen Neapel geboren wurde: "Ich bin in dem Moment Bud Spencer, wenn ich für einen Auftrag aus dem Haus gehe und meine Kostüme anziehe. Dann lege ich den Klaus ab und bin der Bud. Wenn ich mich wieder umziehe, bin ich wieder der Klaus."

Der Höhepunkt seiner Doppelgänger-Karriere? Als Klaus Carlo Pedersoli, wie der Schauspieler mit bürgerlichem Namen hieß, bei der Einweihung des Bud-Spencer-Bads in Schwäbisch Gmünd das erste Mal traf. "Er hat mich mit einem leichten Faustschlag ins Gesicht begrüßt. Da wusste ich: Wir verstehen uns."

Der Beruf des Doppelgängers einer so beliebten Persönlichkeit bringt aber auch Schattenseiten mit sich. Klaus: "Im Netz hagelt es oft beleidigende Kommentare, wie 'Es gibt nur einen Bud Spencer'. Ich lasse das aber nicht an mich ran. Und wenn ich Ihnen mein Bild mit Bud zeige, ist meistens auch Ruhe."

Bilder vom Bud-Spencer-Double Klaus Löffler

Vor allem die schönen Momente sind es aber, die den Heidelberger motivieren, als Doppelgänger zu arbeiten. "Die Leute freuen sich, wenn ich nur Fotos mit ihnen mache. Mit Nichts anderen Freude zu bereiten, das ist ein schönes Gefühl." Dann sind da noch die Treffen mit Spencer. Insgesamt sechsmal konnte der Heidelberger sein Spiegelbild treffen. "Die vielen Erinnerungen und Fotos mit ihm kann mir niemand mehr nehmen. Das ist einfach wunderschön."

Information:

Bud Spencer alias Carlo Pedersoli war unter anderem Olympia-Schwimmer, Jurist und Westernheld. Zu seinen bekanntesten Verfilmungen gehören die Abenteuer- und Western-Komödien mit Terence Hill, mit dem er bis zu seinem Tod am 27. Juni 2016 eine enge Freundschaft pflegte.

Mehr zum Thema:

Release-Party am Freitag im Creme 21: #watchOut - Heilbronner Jungs starten durch

Eine Liebesgeschichte wie im Bilderbuch: Diese Heilbronnerin rockt "4 Hochzeiten und eine Traumreise"

Alle kennen Micha: Das ist Heilbronns beliebtester Toilettenmann

Vanessa Sica

Vanessa Sica

Mode- und Lifestyle-Expertin. Für Recherchen von regionalen Themen und als Szene-Reporterin immer unterwegs. Kolumne: "Vashionessa".

E-Mail:vanessa.sica@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare