Schlimmer Vorfall

Betrunkener Fahranfänger fährt Polizisten an

+
Eine Polizei-Kontrolle als Auslöser.
  • schließen

Ein Polizist hatte Glück im Unglück und wurde nur leicht verletzt.

Da hatte wohl jemand zu tief ins Glas geschaut und hatte Angst, seinen Lappen zu verlieren. Als ein Beamter des Polizeireviers Bad Mergentheim einen Opel Vectra anhalten wollte, kam es zu einem schmerzhaften Zwischenfall. 

Dem Haltezeichen kam der 18-jährige Fahranfänger nach und verlangsamte sein Fahrzeug bis auf Schrittgeschwindigkeit.

Als er sich in Höhe des anhaltenden Polizeibeamten befand, beschleunigte er unvermittelt stark. Hierbei streifte er den Beamten mit dem linken Außenspiegel am Arm, welcher hierdurch leicht verletzt wurde.

Die Polizeibeamten nahmen unverzüglich die Verfolgung auf und konnten das Fahrzeug und die drei Insassen stellen. Der Alkoholtest war positiv, der Führerschein des Fahrers ist erst einmal weg.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare