Bahnunglück in Lauffen

Zug entgleist! Katastrophe knapp verhindert

+
Der entgleiste Zug hat einen ordentlichen Sachschaden zur Folge.

Bei einem dramatischem Crash erfasst ein Zug einen Weinberg-Schlepper, schleift diesen mit sich und springt von den Schienen.

Wahnsinniges Glück im Unglück gehabt! Kurz vor neun Uhr rutschte eine Winzerin am Morgen mit ihrem Weinbergtraktor aus bisher ungeklärter Ursache ab. Anschließend geriet sie in das Gleisbett bei Lauffen.

Die Fahrerin konnte sich noch retten und sprang vom Traktor ab, als sie plötzlich einen herannahenden Zug bemerkte. Sie versuchte geistesgegenwärtig noch ein größeres Unglück zu verhindern und rannte auf den Zug zu. Mit Handbewegungen und Gesten zeigte sie dem Lokführer an zu halten - leider ohne Erfolg.

Schlepper ist total zerstört

Der Zugführer der Regionalbahn leitete die Schnellbremsung ein, rauschte aber trotzdem mit einer Geschwindigkeit von 110 Kilometern pro Stunde in den Traktor.

250 Meter später entgleiste er schließlich. Auch wenn der Sachschaden eine stolze Summe von mehreren 100.000 Euro beträgt: Man kann froh sein, dass nichts Schlimmeres passiert ist! Die Fahrerin des Schleppers und alle Passagiere der Bahn sind wohlauf.

Allerdings müssen sich Bahnreisende mal wieder in Geduld üben. Die Strecke bei Lauffen bleibt vorerst wegen Aufräumarbeiten gesperrt.

Mehr zum Thema:

Zusammenstoß bei Künzelsau: Frau lebensgefährlich verletzt

Hoher Sachschaden: Scheune in Heilbronn-Sontheim brennt völlig aus

Polizei sichert Spuren: Nach Leichenfund in Anwaltskanzlei

 

echo24.de Redaktion

echo24.de Redaktion

E-Mail:redaktion@echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare