Von Cabrio bis  Familienkutsche – auf dem Öhringer Autofrühling gibt’s breite Auswahl

Mit Vollgas in die Zukunft

+
Der Alfa Romeo 4C 1.8 TBI Spider am Stand des Autohauses Klaiber ist DER Hingucker.
  • schließen

Immer mehr Elektronik und jetzt auch online. Öhringer Autofrühling zeigt: die Fahrzeugwelt ist so richtig in Bewegung.

Autos von Opel, BMW, und Alfa Romeo in allen Arten und Farben. Fahrzeug-Freunden lacht in diesen Tagen das Herz, wenn sie bei bestem Frühlingswetter über die Öhringer Herrenwiese schlendern. Beim Autofrühling sind viele regionale Autohändler vor Ort und beraten, damit jeder „sein“ Gefährt findet.

„Wir gucken, was es alles gibt“, erzählt Jana Hartmann aus Öhringen. Und Jan Hartmann ergänzt: „Der Vorteil beim Öhringer Autofrühling ist: Es gibt viele Angebote auf engstem Raum. Und man muss nicht umständlich herumfahren, um seine Infos reinzuholen.“

Die Kfz-Mechatroniker von der Gewerblichen Schule Öhringen haben am Eingang des Autofrühlings einen Infostand. Hier erklären sie die Anforderungen ihres Berufs. „Es werden immer mehr Kenntnisse in Elektronik erwartet“, erklärt Leo Burgardt aus Bretzfeld-Adolzfurt. Deshalb heißt es auch Mechatroniker und nicht Mechaniker.

Viele Infos rund ums Auto

Das Autohaus Klaiber ist der Zeit voraus und präsentiert schon jetzt Modelle, die erst im Laufe des Frühjahrs oder in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen. Verkaufsleiter Frank Feichtinger berichtet: „In Zukunft wird die Vernetzung im Pkw immer wichtiger.“ Internet im Innenraum ist bald Alltag. Feichtinger: „Das Auto ist auch online unterwegs.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare