Schicht für Schicht

Der perfekte Look fürs Viertelfinale

+
Praktikantin Melanie als lebendige Deutschland-Flagge: Der Wahnsinn!

Praktikantin Melanie Schmidt wird zum Model für einen Tag - und erlebt Außergewöhnliches.

Haare frisieren. Make-up aufsprühen. Vor der Kamera posieren. Sich einmal wie ein Model fühlen. Genau das hat echo24.de-Praktikantin Melanie Schmidt erlebt. Für einen hammermäßigen EM-Look und überragende "Ich-habe-heute-ein-Foto-für-dich"-Bilder à la Heidi Klum hat sie aber auch so einiges auf sich nehmen müssen.

"Ich werde im Deutschland-Look regelrecht lackiert", sagt unsere Praktikantin über das besondere Make-up. Stylistin Denise Wanger von Wanger&Wanger füllt Farbe in eine filigrane Sprühpistole - und erklärt lachend: "Dass ich dir das Ohr zusprühe tut mir ein bisschen leid."

Schwarz, rot, gold - quer über das Gesicht wird die Farbe mit feinem Sprühnebel aufgetragen. Melanie fragt: "Wäre blöd, wenn ich jetzt niesen müsste, oder?" Klare Antwort: "Kein Problem, die Farbe hält!"

Einmal ordentlich einfärben, bitte!

Mit der Farbe aus der Airbrush-Pistole verwandelt sich das Versuchskaninchen Stück für Stück in ein Topmodel und DIE lebendige Deutschland-Flagge. Melanie hält sich ein Tuch vors Gesicht - für gerade Kanten. Sie zuckt ordentlich zusammen, als überraschend Farbe quer über das Auge gesprüht wird. So ein Model hat es eben nicht leicht...

Doch das Ergebnis ist überragend: Wie verwandelt kann es nun zu Punkt zwei weitergehen? Das Shooting steht an. Fotograf Ben Kaiser schnappt sich die Kamera und gibt alles: "Schieb nochmal die Schultern nach vorne. Prima. So sieht das gut aus."

Die anfängliche Beklommenheit verschwindet schnell, und vor und hinter der Linse wird ordentlich geackert. Bei den Verrenkungen des Models vor und des Fotografs, der Stylistin und der echo24.de-Kollegin hinter der Kamera geraten alle ins Schwitzen. Kaiser fordernd: "Schau mal wütend!" Das Model prustet drauf los - wütend auf Kommando ist gar nicht so einfach.

Wie finden Sie das EM-Airbrush-Make-Up?

Dann der erste Blick auf die Fotos: Waaahnsinn! Von Praktikantin kann keine Rede mehr sein. Der Blick, der Ausdruck - voll professionell. Erster Kommentar: "Boah, krass!" Auch Melanie erkennt sich kaum wieder.

Für diese Erinnerungen und den Ausflug ins Mode-Business hat sich der Aufwand von allen gelohnt. Ab jetzt weg vom Journalismus? "Wohl kaum", sagt Melanie. "Ich glaube, ich habe auch nach fünf Mal duschen noch Farbe im Ohr."

Text von Melanie Schmidt und Julia Fischer

Mehr zum Thema:

Fandorf: Darum ist es ein Auslaufmodell!

Party-Nacht: Türkische Fans feiern zu heftig

Brüste und Tiere: Die skurrilsten EM-Orakel

BenKaiser Fotografie: Instagram und Facebook

Wanger&Wanger by Denise:  Facebook

Julia Fischer

Julia Fischer

Lifestyle, Essen und Trinken sind ihre Themen. Auch als Szene-Reporterin und bei lokalen Events mittendrin. Kolumne: "Angerichtet".

E-Mail:julia.fischer@echo24.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare