Der Insektenspielplatz in der Öhringer Cappelaue bietet Spaß und Nervenkitzel

Auch für Kinder ist die "Laga" ein Erlebnis

  • schließen

Große Kletternetze und luftige Sonnendächer machen die Spielgeräte zum Abenteuerland.

Schon von weitem fällt das Gewimmel aus schwarz-weißen Stangen ins Auge. Je näher der Besucher dem Abenteuerspielplatz in der Öhringer Cappelaue kommt, desto mehr Details werden erkennbar: Zwischen den Stäben spannen sich dreidimensionale Kletternetze und große Sonnensegel, dazwischen erhebt sich der zehn Meter hohe Turm mit Röhrenrutsche.

Die luftige Optik ist Programm – steht der Spielplatz doch unter dem Motto „Birkenhain und Libellen“. Die Netze erinnern an Flügel und laden mit ihren unterschiedlichen Maschen und Strukturen zu wahren Höhenflügen ein.

Spaß in luftiger Höhe

Finanziell unterstützt wurde der Bau des größten Spielplatzes auf der Landesgartenschau vom Personaldienstleister Bera. „Es war uns eine Herzensangelegenheit“, erklärt Geschäftsführer Bernd Rathbei der Eröffnung am Freitagnachmittag.

Besuchen Sie die Landesgartenschau in Öhringen?

Zunächst steigen grüne Luftballons in den dann doch noch blauen Himmel über Öhringen – anschließend stürmen viele, viele Kinder das Areal. „Einfach super, endlich mal was anderes“, lobt der elfjährige Maxi, und sein ZwillingsbruderLuca reckt bestätigend beide Daumen empor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare